Beschreibung

Die neue Stichschutzweste (VPAM K3 zertifiziert) wurde durch unseren Lieferanten so konzipiert, das der Bewegungsradius und Tragekomfort  enorm gesteigert wurde. Man kann bequem Auto fahren, anderweitig sitzen, sich bücken oder kniend Dinge verrichten, ohne Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit hinzunehmen. Die Weste ist rundum mit 1,5 mm Polyethylenplatten und an der Front- und Rückenseite mit 1 mm Stahlplatten verarbeitet. Durch den Einsatz von Stahlplatten besitzt die CEST I auch einen überragende Schlaghemmung.

Diese sind so platziert, dass sie sich wie beim Gürteltier verschieben und den Träger bei seinen Bewegungen nicht hindern. Am Reißverschluß wurde der Schutzbereich überlappend verarbeitet. Vorn besteht die Möglichkeit ein Klettschild zu befestigen (z.B. ein Namensschild). Es werden Protektoren für die Schulter, sowie beide Torsoseiten mitgeliefert, die adaptiv verwendet werden können (Klett).

Das Außenmaterial ist mit Cordura® verarbeitet. Cordura ist robust, wasserbeständig und gut abwaschbar. Im Frontbereich sind weiterhin drei Taschen platziert die mit YKK® Reißverschlüssen zu verschließen sind.

Erklärung Schutzklassen Stichschutz

Erklärung Schutzklassen Stichschutz